Die Welpenspielstunde

Welpenspielstunde

Welpenspielstunde

In der Welpenspielstunde erfahren die Welpenbesitzer wie sie Ihren Welpen richtig motivieren, belohnen und wie man für seinen Welpen interessant wird. Sie lernen wie man Vertrauen und Bindung zu seinem Welpen entwickelt und festigt. Auch lernen Sie wichtige Grundlagen der Körpersprache und das Ausdrucksverhalten des Welpen zu verstehen. Die Leinenführigkeit und erste Signalwörter wie:
Komm, Sitz, Platz, Nein und Aus werden spielerisch geübt.

 

Natürlich dürfen die Welpen auch miteinander spielen. Das Spiel der Welpen muss kontrolliert und immer genau beobachtet werden. Kein Welpe darf überfordert oder gemobbt werden. Auch sollte kein Welpe übermäßig bedrängt  werden oder andere bedrängen.

WelpenspielstundeWelpenspielstundeDie Hundeschule sollte darauf achten, dass die Welpen im Charakter zueinander passen. Nicht jeder große Hund ist ein Draufgänger und bei den kleinen Hunden gibt es nicht nur Sensibelchen. Es gibt mittlerweile Hundeschulen, die Welpenkurse ab der 8. Woche anbieten. Mir ist das zu früh. Ich gebe meine Welpen mit 10 Wochen ab, dann sollten die Welpen sich erst einmal 2-3 Wochen in ihrer neuen Umgebung einleben.

 

WelpenspielstundeWelpenspielstundeDie Gewöhnung an verschiedene Geräusche und Untergründe, das Überwinden von welpengerechten Hindernissen gehören genauso wie das Spiel zu einem Kurs. Auch sollte mit den Kleinen in dieser Zeit Alltagssituationen wie: fremde Menschen, Jogger, Radfahrer, Autoverkehr, Restaurantbesuche, Kaufhäuser, Einkaufscenter, Kühe, Pferde, Brücken, Parks mit Enten und vieles mehr geübt werden.

 

Eine Welpengruppe sollte nicht mehr als 4-6 Welpen pro Ausbilder haben. Mehr kann man einfach nicht im Auge behalten. Nicht immer ist die nahe gelegene oder teuerste Hundeschule die beste. Wenn Sie Zeit haben, sehen Sie sich verschiedene Welpenkurse an, bevor sie Ihren Welpen beim Züchter abholen. Dann können Sie sich in Ruhe für die beste Hundeschule entscheiden.

WelpenspielstundeWelpenspielstundeIhr Welpe sollte ca. 2 Stunden vor und nach dem Welpentreff ruhen. Das Toben und die verschiedenen Reize sind sehr anstrengend für Ihren Welpen. Natürlich sollten Sie die Kommandos, die Ihr Welpe in der Hundeschule gelernt hat, jeden Tag wiederholen. Üben sie immer nur ein paar Minuten und dafür lieber mehrmals am Tag. Wenn eine Übung nicht klappt, nicht einfach aufhören, das gibt Frust. Sondern wiederholen Sie eine andere Übung, die der Welpe schon sicher beherrscht und beenden dann das Ganze mit einem kurzen Spiel.

Welpenspielstunde

Welpenspielstunde
Die Hundeschule hat auch noch weitere Vorteile für die neuen Hundebesitzer. Man lernt gleichgesinnte Menschen kennen, freut sich gemeinsam über die Fortschritte der Welpen, sieht, dass es bei den anderen auch nicht immer klappt und stellt fest, dass es in der Gruppe mehr Spaß macht zu üben.

Ebenfalls interessant:
Ein Tag in der Hundeschule
Eine lustige Geschichte über „wer erzieht wen“


Allgemeine Berichte für Hunde